bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: ZIP-Format

[Abkürzung für Zizag Inline Package; wörtlich: Zeilenweise im Zickzack-Format gefaltenes Datenpaket]

Bei dem EDV Begriff ZIP-Format handelt es sich um ein Dateiformat, dass die Dateinamenserweiterung .ZIP besitzt. Das Format ist im wesentlichen ein Datenkompressionsformat, das auf die ZIP-Komprimierungsmethode basiert. Diese Komprimierungsmethode findet unter anderm in allen gängigen Komprimierungsprogrammen wie zum Beispiel WinZip, PKZip, WinAce, WinRar und seit kurzem im Betriebssystem Windows XP Verwendung. Das Komprimierungsverfahren baut auf den LZW-Algorithmus auf, der nach seinen Entwicklern Abraham Lempel, Jakob Ziv und Terry A. Welch benannt wurde. Das ZIP-Format setzte sich durch seine hohe Kompressionsrate und der hohen Geschwindigkeit in kürzester Zeit als Defacto-Standard durch. Die wesentlichen Vorteile des ZIP-Format sind, das mehrere Dateien zu einem Datenpaket komprimiert werden können und dieses Datenpaket auf mehrere Datenträger verteilt werden kann. Diese Vorteile machten das ZIP-Format zum idealen Medium für den Datenaustausch.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.