bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Zeitgeber

[englisch: timer; auch: Zeitgeberbaustein, Taktgeber, Uhr, Echtzeituhr]

Bei dem EDV Begriff Zeitgeber handelt es sich um eine Einheit in der Regel ein Bauteil oder eine Software-Routine, die zur Erzeugung, Steuerung und Überwachung von Prozessen und Taktsignalen dient. Man unterscheidet 3 Arten, Hardware-, Software- und die virtuellen- Zeitgeber. Der Hardware Zeitgeber ist ein Baustein, auch Zeitgeberbaustein genannt, der ein periodisches bzw. zyklisches Signal generiert, woraus der eigentliche Timer-Baustein durch Umrechnen der Anzahl der Signale in Sekunden, Minuten und Stunden eine Zeitangabe generiert. Solche Hardware Zeitgeber werden häufig als Echtzeituhr in Computer und zur Synchronisation von Netzwerken verwendet. Bei dem Software Zeitgeber handelt es sich um eine Anwendungsroutine auf Basis einer Software, die zur Steuerung des Systemtakts dient. Der virtuelle Zeitgeber zählt die Unterbrechungen eines reellen Zeitgeber, informiert die entsprechenden Programme und hinterlegt die einzelnen Unterbrechungen des reellen Zeitgebers in Abhängigkeit ihres Entstehungszeitpunkts in der Warteschlange.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.