bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Vertex Shader

[ähnlich: T&L-3D-Funktion, Pixel Shader; Gegenstück: Gouraud, Flat Shading]

Bei dem EDV Begriff Vertex Shader handelt es sich um eine ab Version DirectX 8 implementierte und frei programmierbare, sowie Hardwareunabhängige 3D-Funktion. Das Vertex Shader berechnet Formveränderungen und Lichteinfalländerungen und rendert aus diesen Berechnungen realitätsnahe und detailreiche 3D-Darstellungen. Im Gegensatz zu anderen Shading-Arten wie zum Beispiel Phong, Flat, Cel und Gouraud-Shading berechnet der Vertex-Shader weder Oberflächen noch Texturen. Er entlastet ausschließlich den Grafikprozessor für Berechnungen die Größenänderungen und Lichteffekte betreffen. Nach dem Vertex Shader kommt der sogenannte Pixel Shader der Materialeigenschaften und Texturen der einzelnen Objekte berechnet. Moderne ATI Radeon und Nvidia Geforce Grafikkarten unterstützen nur noch Vertex Shader als Ersatz für die Transform & Lightning kurz L&T-3D-Funktion.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.