bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Temporäre Datei

Bei dem EDV Begriff Temporäre Datei handelt es sich um eine Arbeitsdatei, die viele Anwendungsprogramme, Betriebssysteme wie DOS oder Windows während der Ausführung anlegen und auf einem verfügbaren Datenträger speichern. Diese Temporäre Datei wird bei ordnungsgemäßer Beendigung des Programms bzw. der Oberfläche automatisch wieder gelöscht. Eine temporäre Datei enthält in der Regel Daten, die das jeweilige Programm zur Ausführung bestimmter Funktionen benötigt. Der wesentliche Vorteil liegt darin, das mit dieser Technik auch eine Möglichkeit geschaffen wird, Dateien zu bearbeiten die eigentlich den Umfang des Arbeitsspeichers sprengen würden. Temporäre Dateien sind meistens an der Erweiterung TMP zu erkennen.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.