bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Task-Switching

[das; deutsch: Programmumschaltung; auch: Task-Swapping; ähnlich: Multitasking]

Als Task-Switching oder Swapping bezeichnet man das umschalten von einem derzeit betriebenen Anwendungsprogramm in ein anderes, ebenso laufendes Anwendungsprogramm. Das wesentliche an dieser Umschaltung ist das dazu das erste Programm nicht erst beendet werden muss um in das nächste Programm zu wechseln und dort weiterzuarbeiten. Das erste Programm wird statt dessen in den Hintergrund gestellt und dort "eingefroren" - freezed, während im anderen Programm im Vordergrund gearbeitet wird. In der Regel ist es möglich mit einem oder wenigen Tastenanschlägen ein im Hintergrund befindliches und dort wartendes Programm in den Vordergrund holen. Zwischen diesen Tasks wechselt man unter Windows zum Beispiel mit der Tastenkombination ALT+Tabulator. Der wesentliche Unterschied zum Multitasking ist das nicht mehrere Programme parallel arbeiten können, also dem Programm im Vordergrund wird die volle Rechenleistung zur Verfügung gestellt. Das Task-Switching bzw. Swapping wird von vielen Betriebssystemen bzw. Benutzeroberflächen unterstützt.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.