bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Standleitung

[auch: Festleitung; englisch: dedicated line]

Bei dem EDV Begriff Standleitung bzw. Festleitung handelt es sich um eine ständig aktive Telekommunikationsleitung. Im Vergleich zu DFÜ-Netzwerken auf Basis von Dial-Up, Modem, ISDN, ADSL, T-DSL, SDSL und Flaterate, bekommt man keine dynamische IP-Adresse sondern eine feste IP-Adresse zugewiesen. Die Verbindung wird nicht wie bei einer Flatrate nach 24 Stunden Dauernutzung zwangsläufig getrennt und auch eine Wiedereinwahl ist bei einer Standleitung nicht nötig, da man ständig in Kommunikation und Verbindung zum Telekommunikationsserver steht. Ein weiterer wesentlicher Unterschied im Vergleich zu anderen Telekommunikationsleitungen wie 54K-Modem, ISDN, DSL usw. ist das mit einer Standleitung weitaus höhere Datenübertragungsraten erzielt werden. Der bekannteste Anbieter von Standleitungen für Business-Kunden ist T-Online. Für Privat-Kunden lohnt sich die Anschaffung bzw. das Mieten einer Standleitung nur bei entsprechend benötigtem Transfervolumen. Einsatz findet die Standleitung innerhalb von Firmen, Unternehmen, wissenschaftlichen Instituten, sowie Universitäten.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.