bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: SDRAM

{Abkürzung für synchronous dynamic random access memory]

Bei der EDV Abkürzung SDRAM handelt es sich um ein Speichertyp in DIMM-Bauweise, der die Weiterentwicklung der gängigen DRAM-Speicherbausteine darstellt. Der SDRAM (wörtlich: synchroner dynamischer Speicher mit wahlfreien Zugriff) arbeitet sehr schnell, da er kaum bis keine Wartezyklen (englisch: Waitstates) besitzt und synchron zum Systemtakt Daten überträgt. Der eigentliche Geschwindigkeitsvorteil der SDRAM-DIMM-Module wird durch das Zugriffsverfahren ermöglicht. Dieses Zugriffsverfahren basiert auf eine Organisation in 2 Speicherbänke auf die abwechselnd während des notwendigen Refresh der einen Bank, auf die andere Speicherbank zugegriffen wird. Gängige Speicherkapazitäten von SDRAM sind 256 MB, 512 MB und 1024 MB bzw. 1 GB (GigaByte, GByte).

SDRAM (PC100) Taktfrequenz 100 MHz Frontside-Bus (FSB 100)
SDRAM (PC133) Taktfrequenz 133 MHz Frontside-Bus (FSB 133)

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.