bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Raubkopie

[englisch: Pirat Copy; auch: Schwarzkopie]

Bei dem EDV Begriff Raubkopie handelt es sich um eine illegale Kopie eines kommerziellen Programms. Da heute nur noch wenige Anwendungsprogramme mit einem Kopierschutz versehen sind, lassen sich die meisten Programme sehr einfach kopieren. Das Kopieren ist jedoch nur zu Sicherheitszwecken erlaubt. Das Verbreiten, das heißt das Verkaufen und auch das Verschenken einer Raubkopie ist strafbar. Bei Programmen im Bereich Freeware, Public Domain und Shareware dürfen Kopien verschenkt werden. Das erste illegal vervielfältigte Programm ist vermutlich die von Bill Gates und Paul Allan im Jahr 1975 entwickelte Version der Programmiersprache Basic, mit dem Namen MBasic.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.