bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Partial-CAV-Verfahren

[wörtlich: partielles CAV-Verfahren; ähnlich: CLV, CAV-Verfahren]

Bei dem EDV Begriff Partial-CAV-Verfahren handelt es sich um ein Verfahren, bei dem sich die Datenträger in Laufwerken je nach zu lesender Position mit konstanter linearer bzw. konstanter Winkelgeschwindigkeit rotieren. Das Partial-CAV-Verfahren ist das heute gängigste Rotationsverfahren bei CD-ROM und DVD-Laufwerken. Bei inneren und mittleren Spuren dreht sich der Antriebsmotor mit konstanter Geschwindigkeit, bei äußeren Spuren mit niedriger Winkelgeschwindigkeit, um somit eine konstante Datenübertragungsrate zu gewährleisten.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.