bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Objektorientierte Benutzeroberfläche

Unter der EDV Bezeichnung Objektorientierte Benutzeroberfläche versteht man in der Regel eine grafische Benutzeroberfläche bei der alle am Bildschirm darstellbaren Elemente als Objekte aufgeführt werden. Mit diesen Objekten kann der Anwender bestimmte Aktionen durchführen. Für Objekte stehen verschiedene Manipulationsmöglichkeiten zur Verfügung, diese sind jedoch abhängig von den Objekt-Eigenschaften. Der Windows Desktop ist ein typisches Beispiel für eine objektorientierte Benutzeroberfläche. Dateien, Verzeichnisse, Ordner, Programme, Papierkorb und Netzwerkumgebung sind alle als Objekte auf der Arbeitsoberfläche dargestellt und besitzen Eigenschaften die man über das Kontextmenü einsehen und manipulieren kann.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.