bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Mnemonik

[aus dem griechischen: mnemonikos = das Gedächtnis betreffend ]

Unter dem EDV Begriff Mnemonik versteht man im allgemeinen eine leicht einprägsame Umschreibung. Meist ist mit dem Begriff Mnemonik ein Befehlswort gemeint, das symbolisch für einen Maschinenbefehl der Maschinensprache steht. Der wesentliche Vorteil von Mnemoniks besteht darin, das diese wesentlich leichter einzuprägen sind als die entsprechenden Binärwerte oder Hexadezimalwerte. Zu beachten gilt das die Mnemoniks prozessorabhängig sind und durch den Hersteller festgelegt werden. Mnemoniks finden hauptsächlich innerhalb eines Assemblers Verwendung. Andere Bezeichnungen als Mnemonik sind aussagekräftige Variablennamen. Enthält die Variable $dateiname den Dateinamen so ist diese Variable mnemonisch, da der Name auf den Inhalt schließen lässt. Bei dem Variablennamen $DN wäre es nicht der Fall. Der wesentliche Vorteil bei der Verwendung von mnemonischen Variablennamen ist das sie ein Programm leichter verständlich machen.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.