bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: MMS

[Abkürzung für Multimedia Messaging System; ähnlich: SMS, EMS]

Bei der EDV Abkürzung MMS handelt es sich um eine Erweiterung des SMS-Standards für multimediale Kurznachrichten im Mobilfunknetz, sowie Festnetz. MMS-Kurznachrichten dienen vorwiegend dem Versand von Kurznachrichten mit Inhalten wie Bilder, Videos oder Musik-Sequenzen. Voraussetzung für den Empfang und Versand von MMS-Kurznachrichten ist ein MMS-fähiges Handy oder Telefon. Sollte eine MMS and einem Mobilfunkteilnehmer zugestellt werden, der nur über ein SMS-fähiges Handy verfügt, so wird dies vom Provider registriert und dem Mobilfunkteilnehmer eine SMS mit der Webseite (URL) auf der die MMS abgelegt wurde zugesendet. Die standardisierte Beschreibungssprache für MMS-Nachrichten ist das sogenannte SMIL (Abkürzung für Synchronized Multimedia Integration Language), die auf der Beschreibungssprache XML (Abkürzung für Extensible Markup Language) basiert.

Die MMS-Kurznachrichten haben sich bis dato (Stand: 2004) nicht wie die SMS durchsetzen können, zum einen wegen den erhöhten Gebühren von bis zu 1 Euro pro MMS und zum anderen wegen den Übertragungskosten beim Abfragen, die sich je nach Größe der MMS richten. Die momentane Größenbegrenzung liegt bei 100 KByte pro MMS und wird voraussichtlich 2005 auf 300 KByte angehoben. Die geringen GSM Datenübertragungsraten und Speicherkapazitäten von Mobilfunkgeräten wie Handys sind vorwiegend der Grund für die Größenbegrenzung. Sollten die GPRS und UMTS Mobilfunknetze flächendeckend zum Einsatz kommen und die Speicherkapazität der Handys und anderer Mobilfunkgeräte steigen, sind die MMS-Nachrichten von der Größe her nicht begrenzt.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.