bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: MIPS

[Abkürzung für Million Instructions Per Second; wörtlich: Millionen Anweisungen pro Sekunde]

Bei der EDV Abkürzung MIPS handelt es sich um eine Maßeinheit, die zur Geschwindigkeitsbestimmung von Computersystemen dient. Dabei werden bestimmte Benchmark-Programme genutzt um den MIPS-Wert zu ermitteln. Der MIPS-Wert gab im ursprünglichen Sinne an, wie viele Additionen und Multiplikationen der Prozessor in einer Sekunde ausführen konnte. Bei diesem Ermittlungsverfahren wird eine bestimmte Anzahl an Rechenoperationen durchgeführt die in der Regel aus 70% Additionen und zu 30% aus Multiplikationen sich zusammensetzen. Dabei entspricht 1 MIPS genau 1000000 Operationen in der Sekunde, wobei es sich um 700000 Additionen und um 300000 Multiplikationen handelt. Viele Benchmark-Programme führen jedoch neben Rechenoperationen noch andere Tests durch, wie zum Beispiel Kopieren von Speicherbereichen oder das Zugreifen auf Register.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.