bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: MFM

[Abkürzung für Modified Frequency Modulation; wörtlich: modifizierte Frequenzmodulation; ähnlich: RLL]

Bei der EDV Abkürzung MFM handelt es sich um ein elektromagnetisches Aufzeichnungsverfahren bei Festplatten und Disketten. Bei diesem elektromagnetischen Aufzeichnungsverfahren wird beim Durchlauf einer Spur des Datenträgers unter dem Schreib-Lese-Kopf in einem Lesefenster jeweils genau ein Bit gelesen oder geschrieben. Das MFM hat eine Durchlauflänge von 4 Mikrosenkunden, das nicht mehr gebräuchliche FM-Verfahren besitzt eine Durchlauflänge von 8 Mikrosekunden. Die modifizierte Frequenzmodulation kurz MFM wird auch als RLL 1,3 Bezeichnet, da alle 1 bis 3 Datenbits ein sogenannter Flußwechsel stattfindet. Das Aufzeichnungsverfahren RLL wird heute hauptsächlich bei Festplatten eingesetzt, das MFM Verfahren hauptsächlich bei Disketten.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.