bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Makrovirus

[englisch: macro virus; auch: Makro-Virus]

Bei dem EDV Begriff Makrovirus handelt es sich um eine besondere Variante eines Computervirus. Diese Art des Computervirus infiziert den jeweiligen Computer nach dem Öffnen des jeweiligen Dokuments. Im Unterschied zu anderen Viren benötigt der Makrovirus keine ausführbare Datei um den Rechner und andere Dateien zu infizieren, da sich der Schädling und dessen Virus-Code in einem Dokument befinden. Der Makrovirus ist erst seit 1997 bekannt und basiert auf komplexe Makrosprachen wie zum Beispiel VisualBasic for Application kurz VBA die vor allem von Windows-Anwendunsgprogrammen wie zum Beispiel MS Word, MS, Excel, MS Access und MS Powerpoint genutzt werden. Da das Schadenspontenzial von Makroviren in den letzten Jahren immense gestiegen ist, empfiehlt sich der Einsatz von Antiviren-Software sowie den integrierten Makrovirenschutz von Windows-Applikationen ab der Version Microsoft Office 2000 zu aktivieren.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.