bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Lichtwellenleiter

[englisch: Optical Fibre; auch: Glasfaser]

Bei dem EDV Begriff Lichtwellenleiter oder auch Glasfaser handelt es sich um einen optischen Übertragungsleiter, der aus einem dünnen, biegsamen Glasfaden mit sehr hoher Lichtbrechung besteht und mit einem schwach lichtbrechenden Material ummantelt ist. Diese Umhüllung trägt die Bezeichnung Stufenindexfaser oder im englischen Cladding. Beim Transport des Lichts wird das Licht an dieser Stufenindexfaser reflektiert und kann daher nicht nach aussen ausweichen. Der Durchmesser eines Lichtwellenleiters oder einer Glasfaser beträgt nur wenige hunderstel Millimeter. Ein Lichtwellenleiter- oder Glasfaser-Kabel besteht aus mehreren tausender Glasfasern. Der wesentliche Vorteil gegenüber Kupferleitungen besteht in der wesentlich höheren Bandbreite und der Unempfindlichkeit gegenüber elektrischer oder magnetischer Einflüsse.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.