bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: LGA775-CPU-Sockel

[englisch: lga775 socket; Abkürzung für Land Grid Array; auch: Sockel 775]

Bei der EDV Abkürzung LGA775-CPU-Sockel handelt es sich um einen 2004 neu eingeführten Prozessorsockel für Intel Prozessoren mit i925 und i915 Chipsatz. Dieser Prozessorsockel wurde vorwiegend für die Intel Pentium 4 Familie entwickelt. Der LGA775-CPU-Sockel besitzt im Vergleich zum Sockel 478 wesentlich mehr Kontaktpins. Die Pins befinden sich nicht mehr wie gewohnt am Prozessor, sondern sind bereits im bzw. am Sockel integriert. Durch diese Neuerung sollen Schäden an den Kontaktpins während des Prozessor-Transports, sowie CPU Wechsel vermieden werden. Der LGA775-CPU-Sockel gehört zu den Zero Insertion Force kurz ZIF-Sockel Familie, da für das Einsetzen der CPU kaum oder keine Kraft aufgewendet werden muss.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.