bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Konfigurationsdatenbank

[englisch: Registry]

Unter der Konfigurationsdatenbank versteht man in der EDV die interne Datenbank in Windows. In dieser internen Datenbank sind sämtliche Konfigurationsdaten verzeichnet. Die Konfigurationsdatenbank ersetzt die unter DOS verwendeten Konfigurationsdateien CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT sowie die Initialisierungsdateien aus Windows wie zum Beispiel die Datei SYSTEM.INI. Das wesentliche an der Konfigurationsdatenbank ist das diese hierarchisch aufgebaut ist und von Anwendungsprogrammen erweitert werden kann. Die Konfigurationsdatenbank kann über den Befehl regedit editiert werden und besteht aus den ANSI-Dateien SYSTEM.DAT, USER.DAT und POLICY.POL.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.