bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: IBM-PC

[Abkürzung für IBM Personal Computer; wörtlich: persönlicher Computer von IBM]

Bei der Abkürzung IBM-PC handelt es sich um den ersten von IBM vorgestellten PC. Dieser 1981 vorgestellte Rechner wurde zum Verkaufserfolg. Bei seiner Markteinführung war er bei weitem keine technische Meisterleistung. Er beinhaltete den Prozessor 8088 von Intel und verwendet DOS, welches damals von der noch jungen Firma Microsoft entwickelt wurde, die auch die Programmiersprache Basic lieferte die im ROM integriert war. Dabei war vorrangig, das die Anwendungsprogramme, die für das Betriebssystem CP-M verfügbar waren, ohne großen Aufwand auf IBM-PCs portiert werden konnten. Der kommerzielle Erfolg von IBM-PCs ist darauf zurückzuführen das der IBM-PC als offenes System konzipiert war, für das auch andere Hersteller Hardware liefern konnten. Der erste war mit einem Arbeitsspeicher von 64 KByte ausgestattet und einem Diskettenlaufwerk.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.