bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Frequenzmultiplex-Verfahren

[Frequency Division Multiplexing; Abkürzung: FDM; Gegenstück: Zeitmultiplex-Vefahren]

Als Frequenzmultiplex-Verfahren bezeichnet man eine Übertragungsart, bei der mehrere Signale parallel über eine Leitung übertragen werden. Bei diesem Verfahren wird die Bandbreite der Leitung in verschiedene logische Bereiche unterteilt, die jeweils zur Übertragung einer bestimmten Art von Informationen genutzt werden. Um diese Informationen in verschiedene Bereiche zu unterteilen, werden die Signale auf unterschiedlichen Frequenzen gelegt, so dass sich diese Signale nicht überlappen.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.