bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Fragmentierung

Als Fragmentierung bezeichnet man in der EDV, einen Zustand von Dateien, die nicht zusammenhängend auf einem Datenträger gespeichert sind. Dateien werden vom Betriebssystem, sei es DOS oder WIndows nicht immer zusammenhängend gespeichert. Gerade bei umfangreichen Dateien oder bei Dateien, die über einen längeren Zeitraum immer wieder bearbeitet werden, kann es passieren, daß die einzelnen Teile dieser Datei über den Datenträger in diesem Falle die Festplatte verstreut gespeichert werden. Das ist darauf zurückzuführen das beim Speichern also dem schreiben von Daten auf dem Datenträger immer am Anfang eines Datenträgers mit der Suche nach freien Clustern begonnen wird, da auf diese Cluster schneller zugegriffen werden kann.

Wird eine ältere Datei gelöscht, wird die nächste Datei vollständig oder Teilweise auf den frei gewordenen Cluster geschrieben. Je häufiger alte Dateien gelöscht und neue gespeichert werden, desto größer wird der Grad der Fragmentierung. Der Zugriff auf eine nicht zusammenhängende Datei ist zeitaufwendiger als der Zugriff auf eine in einem Stück gespeicherten, da der Schreib-Lese-Kopf nicht an verschiedene Stellen der Datenträgeroberfläche gefahren werden muss. Um diesen Verschleiß der Hardware und somit der Festplatte zu verringern, existieren im Betriebssystem Windows implementierte Hilfsprogramme die das sogenannte defragmentieren übernehmen. Defragmentierprogramme gibt es zudem auch von Drittanbieter, die separat angeboten werden, das wohl bekannteste ist SpeedDisk.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.