bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: EPROM

[das; Abkürzung für Erasable Programmable Read-Only Memory: wörtlich: lösch- und programmierbarer Nur-Lese-Speicher; ähnlich: PROM, EEPROM]

Bei der Bezeichnung EPROM handelt es sich um einen Speicherchip, auf dessen Inhalt wie bei einem EEPROM- oder PROM-Chip nur lesend zugegriffen werden kann. Ein ändern der Informationen im laufenden Betrieb ist nicht möglich und kann den Baustein schädigen. Jedoch kann der Inhalt mit einem speziellen Gerät, dem sogenannten EPROM-Brenner, beliebig oft neu programmiert werden im Unterschied zu einem PROM, da dieser nur ein einziges Mal beschrieben werden kann. Ein EPROM wird in der Regel dadurch gelöscht, dass er ca. 20 Minuten einem intensiven UV-Licht ausgesetzt wird. Die meisten EPROMs besitzen dafür ein kleines rechteckiges Sichtfenster auf der Gehäuseoberfläche wodurch das UV-Licht eintreten kann. EPROM-Chips werden in der Regel im BIOS eingesetzt.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.