bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: EPP

[Abkürzung für Enhanced Parallel Port; wörtlich: erweiterte parallele Schnittstelle]

Bei der EDV Abkürzung EPP handelt es sich um einen erweiterten Standard für die parallele Schnittstelle. EPP wurde 1992 von den Firmen Intel, Xircom und Zenitz eingeführt. Der erweiterte Standard der parallelen Schnittstelle erlaubt den Anschluss mehrerer Peripheriegeräte (Scanner, Drucker, Laufwerke usw.) und ermöglicht eine wesentlich höhere Übertragungsgeschwindigkeit. Es lassen sich bis zu 64 externe Peripheriegeräte anschliessen und Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 2 MB/s (Megabyte pro Sekunde) erzielen. Alle modernen Computer und Peripheriegeräte verfügen über den sogenannten EPP-Modus und sind in der Lage den IEEE-Standard 1284 (EPP 1.9) zu nutzen.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.