bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Enhanced IDE

Bei dieser Bezeichnung handelt es sich um eine im Jahr 1994 vorgestellte Weiterentwicklung des IDE-Standards, die vor allem von der Firma Western Digital initiiert wurde. Die wesentliche Weiterentwicklung ist, das bei Enhanced IDE wesentliche Einschränkungen des IDE-Standards aufgehoben wurden. So unterstützt es Festplatten bis zu 8,4 GByte und erlaubt die Verwendung von vier anstatt von nur 2 Laufwerken, sei es Festplatten oder CD-ROM- oder DVD-Laufwerken. Hinzu kam das sich die Datenübertragung über den lokalen Bus vollzog und es so zu einer höheren Übertragungsgeschwindigkeit kam die 13,3 MByte/s erzielten. Der Enhanced IDE Controller wurde in der Regel direkt auf die Systemplatine angebracht. Der wesentliche Vorteil des zu dieser Zeit konkurrierenden SCSI Standards war der sehr niedrige Preis im Gegensatz zum SCSI. Heute ist der Enhanced IDE Standard der meist verbreiteste und wer SCSI nutzen möchte, muss sich einen SCSI-Controller separat zulegen.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.