bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: EMS-Speicher

[Abkürzung für Expanded Memory Specification; wörtlich: Spezifikation für Expansionsspeicher]

Bei dieser Abkürzung handelt es sich um eine im Jahr 1983 für das Betriebssystem DOS eingeführte Speichererweiterung nach dem sogenannten LIM-EMS Standard, die für eine Reihe von Anwendungsprogrammen die Beschränkung des nutzbaren Arbeitsspeichers auf 640 KByte aufhebte. Um den EMS-Speicher zu nutzen ist ein Gerätetreiber der nach dem Standard LIM-EMS arbeitet erforderlich. Da nicht jedes Anwendungsprogramm mit dem EMS-Speicher arbeiten konnte, musste man in der Regel den EMS- in XMS-Speicher umwandeln. Diese Aufgabe übernehmen die sogenannten Expanded Memory Manager, wie es der EMM386.EXE von MS-DOS und Windows ist, zu dem wurden Speichermanager separat vertrieben mit einigen integrierten Funktionen der bekannteste ist der QEMM.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.