bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: EGA

[Abkürzung für Enhanced Graphics Adapter; wörtlich: verbesserter Grafikadapter]

Bei der Abkürzung EGA handelt es sich um einen 1984 von der Firma IBM eingeführten Grafikstandard für IBM-kompatible PCs. EGA war der Nachfolger des Grafikstandard CGA. Es war möglich im EGA-Modus bis zu 16 Farben gleichzeitig aus einer Farbpalette von 64 Farben darzustellen. Als Auflösung waren 320x200, 640x200 und 640x350 Punkte möglich. Die Erhöhung der Auflösung gegenüber der CGA-Norm erlaubt eine wesentlich bessere Bildschirmdarstellung, dies war auch einer der Gründe warum sich dieser Grafikstandard schnell durchsetzte. Nur drei Jahre später, im Jahr 1987 wurde dieser Standard jedoch vom VGA-Standard abgelöst, da die Anforderungen der Grafikkarten gestiegen waren.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.