bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Direktzugriffsspeicher

[englisch: random-access storage; wörtlich: Speicher mit wahlfreien Zugriff; Gegenteil: sequentieller Speicher]

Bei dem EDV Begriff Direktzugriffsspeicher handelt es sich um ein Speichermedium, bei dem Lesezugriffe und Schreibzugriffe an jeder beliebigen Stelle des Speichermediums im sogenannten Direktzugriff erfolgen können. Typische Beispiele für Direktzugriffsspeicher sind Arbeitsspeicher jeglicher Art (RAM, DDR, SDRAM, SIMM, DIMM, DRAM, EDO-RAM, SGRAM, WRAM, FP-DRAM), Massenspeicher wie zum Beispiel Festplatten, Disketten, ZIP-Disketten, CDs (ROM, -R, -RW), DVDs (-R, -RW) und USB-Sticks. Wobei der Direktzugriff bei CD-ROM und DVD nur auf den wahlfreien Lesezugriff beschränkt ist. Direktzugriffsspeicher sind um ein Vielfaches schneller als sequentielle Speicher und besitzen daher weitaus niedrigere Zugriffszeiten.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.