bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Diode

[aus dem griechischen: diodos=Übergang]

Bei dem EDV Begriff Diode handelt es sich um ein Schaltelement bzw. Bauelement, dem in der Elektronik eine besondere Bedeutung zukommt. Die Diode besitzt zwei Elektroden, die sogenannte Anode und Kathode. Der elektrische Wiederstand der Elektroden ist sehr stark von der Polarität der gegebenen Spannung abhängig. Die Diode besitzt eine stromrichtungsabhängige Strom-Spannungs-Kennlinie die das Verhältnis der Stromstärken zwischen Sperrrichtung und Durchflussrichtung kennzeichnet.

Die Einsatzgebiete von Dioden sind Vielfältig, so existieren eine Vielzahl verschiedener Dioden-Arten wie zum Beispiel Hochleistungsdioden, Halbleiterdioden, Gleichrichterdioden, Schaltdioden (Schottky, Avalanche, Zener, Tunnel-Diode), Bypass-Dioden, Vakuumdioden, Kipp bzw. Vierschicht-Dioden, Schutzdioden. FET, IMPATT, Bootsrap, Esaki, TFD, PN, RTD, DO, Burrus, SRD, SLD, LD, VDL, ATT, IRLD, LPLD, BSLD, SELD, ELD-Dioden und Fotodioden (Leuchtdiode, LED). Die raffinierte Kombination zweier Dioden führt zu einem fundamentalen Schaltungselement der Computertechnik, dem sogenannten Transistor.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.