bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Dezentrale Datenverarbeitung

[englisch: decentralized Processing; ähnlich: verteilte- bzw. zentrale Datenverarbeitung]

Bei dem EDV Begriff dezentrale Datenverarbeitung handelt es sich um eine spezielle Form der elektronischen Datenverarbeitung bei der dezentralen die einzelnen Rechner über ein lokales Netzwerk bzw. Weitbereichs-Netzwerk miteinander verbunden sind und Daten austauschen bzw. gemeinsame Ressourcen nutzen. Das wesentliche an der dezentralen Datenverarbeitung ist das die einzelnen vernetzten Computer zwar untereinander Daten austauschen und gemeinsam Ressourcen nutzen, jedoch unabhängig autonome und eigenständige Aufgaben lösen. Im Gegensatz dazu Arbeiten bei der verteilten DV mehrere Computer bzw. Rechner an Teilproblemen eines umfangreichen Problems bzw. an Teilaufgaben einer umfangreichen und komplexen Aufgabe. Bei der zentralen Datenverarbeitung wird die Lösung der Aufgabe bzw. des Problems nur vom Großrechner übernommen, die einzelnen Arbeitsplatzrechner dienen nur als Terminals und tragen nicht zur Problemlösung bzw. Aufgabenlösung bei.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.