bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: DDE

[das; Abkürzung für Dynamic Data Exchange; deutsch: dynamischer Datenaustausch; ähnlich: OLE]

Bei der EDV Abkürzung DDE handelt es sich um eine Datenaustausch-Technologie, die von der Firma Microsoft für das Betriebssystem Windows entwickelt wurde. DDE dient dabei als Datenaustausch-Verfahren um Daten aus Dateien zwischen verschiedenen Windows-Anwendungsprogrammen wie zum Beispiel Excel, Access, Word oder Powerpoint auszutauschen. DDE ist der Vorläufer bzw. Vorgänger von OLE und wurde in neueren Windows Versionen durch OLE (Abkürzung für Object Linking and Embedding; wörtlich: Objekt verknüpfen und einbetten) abgelöst. Das DDE-Datenaustausch-Verfahren wird weiterhin von einigen Anwendungsprogrammen eingesetzt, obwohl OLE weitaus leistungsfähigere Datenaustausch-Verfahren ermöglicht. DDE erlaubt das Verknüpfen und die Aktualisierung von Daten über sogenannte DDE-Kanäle, jedoch nicht das Einbetten von Daten wie es OLE vermag.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.