bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: DCA

[Abkürzung für Document Content Architecture]

Bei der EDV Abkürzung DCA handelt es sich um ein von IBM entwickeltes Dateiformat für Textdateien, das Standard-Textformatierungsinformationen enthält und dem IBM SAA Konzept entspricht. Das DCA-Standard-Textformat dient dem Austausch von Textdokumenten zwischen verschiedenen Anwendungsprogrammen. Man unterscheidet 2 Formen von DCA-Standardtextformaten, zum einen DCA/RFT (englisch: Revisable-Form Text; Abkürzung: RFTDCA) und zum anderen DCA/FFT (englisch: Final-Form Text, Abkürzung: FFTDCA). RFT bildet die Eingabe für das Formatierprogramm und stellt somit das revidierbare Textformat dar. Ein Text in dieser RFT Form kann von einem beliebigen Textprogramm bzw. Textverarbeitungsprogramm das DCA unterstützt weiterverarbeitet werden. FFT bildet im Gegensatz dazu das für bestimmte Ausgabegeräte formatierte Ergebnis. In dieser Form kann der Text nicht mehr editiert bzw. bearbeitet werden, sondern nur noch auf dem Drucker ausgegeben werden. Aus diesem Grund bezeichnet man dieses auch als endgültiges Textformat.

[Abkürzung für Defense Communications Agency; auch: DISA]

Bei dieser EDV Abkürzung handelt es sich auch um eine dem US Verteidigungsministerium (englisch: Department of Defense; Abkürzung: DoD) untergeordnete Abteilung, die 1975 mit der Verwaltung des ARPAnets, dem Vorläufer des heutigen Internet beauftragt wurde. Die DCA ist heute die militärische Institution DISA (Abkürzung für Defense Information Systems Agency). Die Aufgabenbereiche der dem US Verteidigungsministerium untergeordneten Abteilung DISA sind unter anderem die Überwachung und Organisation der Netze MILNET, DISNET und WINCS.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.