bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Datenverwaltungsprogramm

[englisch: data(base) management system; auch: Datenbankprogramm]

Bei dem EDV Begriff Datenverwaltungsprogramm handelt es sich um eine Software die der Verwaltung und Auswertung von großen Datenbeständen dient. Datenverwaltungsprogramme unterstützen Funktionen zur Speicherung sowie Bearbeitung und formatierten Ausgabe von kleineren Datenbeständen. Da jedoch Datenverwaltungsprogramme in der Regel keine Beziehungen bzw. Verknüpfungen zwischen Daten herstellen können, eignet sich solch eine Software lediglich für den semiprofessionellen Einsatz, da vor allem Verwaltungsfunktionen wie Sortier- und Such-Funktionen nur sehr schwach ausgeprägt sind. Datenveraltungs-Software besitzt eine starre einheitliche Struktur und wird auch als sogenannte Flat-File-Database bezeichnet. Die weitaus leistungsfähigeren und für den professionellen Einsatz verwendeten Datenverwaltungsprogramme, die auch eine größere Datenbasis verwalten können, bezeichnet man als Datenbankprogramme bzw. Datenbanksysteme. Der Übergang von Datenverwaltungsprogramm zu Datenbankprogramm ist fließend.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.