bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Datenträgername

[englisch: volume label; auch: Volumennamen]

Bei dem EDV Begriff Datenträgername handelt es sich um eine Bezeichnung für einen Datenträger der die eindeutige Identifizierung ermöglicht. Der Datenträgername kann dem Datenträger nach der Formatierung zugewiesen werden, oder nachträglich geändert werden und ist für die Arbeit mit dem jeweiligen Betriebssystem nicht zwingend notwendig. Im allgemeinen nutzt man den Datenträgernamen um den Verwendungszweck oder Inhalt eines Datenträgers näher zu kennzeichnen. Jeder Datenträger der am Betriebssystem angemeldet ist, besitzt zur eindeutigen Identifizierung ein Laufwerksbuchstaben. So trägt das 1. Diskettenlaufwerk den Laufwerksbuchstaben A:, das 2. den Laufwerksbuchstaben B:, die erste Festplatte den Buchstaben C: und das erste CD-ROM-Laufwerk bzw. DVD-Laufwerk den Buchstaben D:. Die Länge des Datenträgernamens in Zeichen ist durch ISO 9660 genormt und beschränkt die Anzahl der Zeichen für Datenträgernamen auf 11 Zeichen (DOS, Windows) bzw. 16 Zeichen (Unix, Linux).

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.