bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Datensicherung

[auch: Backup, Datenbackup, Systembackup, Sicherungskopie; Gegenteil: Restore]

Bei dem EDV Begriff Datensicherung handelt es sich um Verfahren zur Gewährleistung der Datensicherheit. Verfahren und Methoden der Datensicherung dienen dem Schutz der Daten vor Verlust, Zerstörung, Fehlern, Veränderung und unberechtigter Einsicht. Die Datensicherung stellt dabei eines der wichtigsten Mittel zur Wahrung der Datensicherheit dar, indem eine Kopie des vorhandenen Datenbestands aus Sicherungszwecken angefertigt wird. Bei der Datensicherung kommen als Speichermedien Datenträger wie zum Beispiel Magnetbänder, Kassetten, ZIP-Disketten, Disketten, CD-ROMs, DVDs, USB-Speichersticks und Festplatten zum Einsatz.

Der Einsatz von Antivirenprogrammen gehört ebenso zum Bereich der Datensicherung da durch Passwort-Phishing, Trojanische Pferde (auch: Trojaner), Spyware, Würmer und Viren immer mehr die Datensicherheit gefährdet wird. Auch Datenverschlüsselung, Zertifikate und digitale Unterschrift, sowie digitale Signaturen stellen im engeren Sinne Verfahren bzw. Methoden der Datensicherung dar, da durch sie der unberechtigte Zugriff verhindert wird. Es werden 2 Arten von Datensicherungen nach ihrer Kontroll-Art unterschieden zum einen interne Kontrollen und zum anderen externe Kontrollen. Zu den internen Kontrollen gehören zum Beispiel die Datenverschlüsselung, Prüfsummen in Übertragungsgprotokollen. Zu den externen Kontrollen gehören zum Beispiel das Backup oder der Antivirenschutz.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.