bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Datenmodell

[auch: Datenbankmodell]

Bei dem EDV Begriff Datenmodell bzw. Datenbankmodell handelt es sich um ein Unterscheidungsmerkmal von Datenbanken. Dieses Unterscheidungskriterium ist ausschlaggebend für die Leistungsfähigkeit, Effizienz, Speicherplatzverbrauch Erweiterbarkeit und Modularität der Datenbank. Das Datenmodell bzw. Datenbankmodell definiert im einzelnen die Art der Zugriffsmethodik sowie die Art der Beziehungen und Verknüpfungen zwischen den einzelnen Daten. Es werden 8 Arten von Datenbankmodellen unterschieden. Das indexsequentielle, relationale, postrelationale, objektorientierte, objektrelationale, multidimensionale bzw. mehrdimensionale, hierarchische und das vernetzte Datenmodell bzw. Datenbankmodell. Weitere typische Beispiele für Datenmodelle sind das Entity-Relationship-Modell und das Parent-Child-Relationship-Modell.

Bei dem EDV Begriff Datenmodell handelt es sich ebenso um eine Sammlung von strukturiert gespeicherten Daten in der elektronischen Datenverarbeitung. Datenmodelle kommen bei Datenbanken, wie auch bei Dateisystemen zum Einsatz.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.