bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Datenflußplan

[englisch: data flow chart; auch: Datenablaufplan, Ablaufplan, Ablaufdiagramm, Flußdiagramm, Programmablaufplan]; ähnlich: Konfigurationsplan]

Bei dem EDV Begriff Datenflussplan bzw. Datenablaufplan handelt es sich um eine grafische Darstellung der Transportwege sowie der Verarbeitungsabläufe für Informationen von Algorithmen, Computersystemen, Prozessen oder einzelnen Schritten eines Programms. Der Datenflussplan dient der Analyse von Informations-Technischen (Abkürzung: IT) Strukturen, sowie Datenverarbeitenden Systemen. Im Datenflussplan bzw. Datenablaufplan werden die verschiedenen Operationen, Datenträger und Funktionen durch spezielle Symbole dargestellt. Die einzelnen Symbole des Ablaufdiagramms bzw. Flussdiagramms sind durch die DIN 66001 genormt und enthalten Symbole für die Darstellung von Übertragungsarten (Datenfluss, Datenträgertransport, Datenfernübertragung), physikalische Komponenten (allgemeine Datenträger, Arbeitsspeicher, Festplatte, Lochkarten, Magnetband, Schriftstück, Übergangsstelle) und Funktionen (allgemeine Aktion, manuelle Eingabe, Vorgang, Trennen, Mischen, Sortieren).

Der eigentliche Datenfluss wird durch Pfeile symbolisiert, welche die einzelnen physikalischen Komponenten, Übertragungsarten und Funktionen miteinander verbinden. Ovale kennzeichnen den Beginn oder das Ende eines Programms, Computersystems oder Algorithmus. Rechtecke dienen der Darstellung interner Operationsanweisungen und Parallelogramme Eingabe/Ausgabe-Anweisungen.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.