bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Computergenerationen

Bei dem EDV Begriff Computergeneration bzw. Computergenerationen handelt es sich um eine Klassifizierung von Computern auf bisher 6 aufeinander aufbauenden Generationen. In der ersten Generation verwendete man noch Vakuumröhren, Relais und Lochkarten. In der zweiten Generation verwendete man Transistoren sowie Magnetbänder und in der dritten Generation ersetzte man Transistoren durch die ersten Chips, wodurch eine enorme Leistungssteigerung erfolgte. Konnten in der 1. Generation nur 300 Multiplikationen die Sekunde ausgeführt werden, so waren es in der dritten bereits 500000 die Sekunde. In der 4. Computergeneration wurden Speichermodule und Prozessor als Chip in Computern verarbeitet, was bis heute im eigentlichen Sinne so geblieben ist. Die 5. Computergeneration sollte intelligente Computer bilden die sich durch Spracherkennung und Parallelverarbeitung auszeichnen sollten. Realisiert wurde in der fünften Generation nur die Parallelverarbeitung, aber die Spracherkennung steckte noch in den Kinderschuhen und konnte ansatzweise in der 6. Generation der Hochleistungsrechner realisiert werden. Wir befinden uns derzeit in der sechsten Computergeneration in der Multimedia Anwendungen und der online Zugang zum Standard gehört. Für die Zukunft und die kommenden Computergenerationen entwickelt man in Forschungs-Laboratorien Systeme mit künstlicher Intelligenz.
Generation / Jahr
1. bis 1955
2. 1955 bis 1964
3. 1964 bis 1975
4. 1975 bis 1985
5. 1985 bis 1995
6. ab 2000

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.