bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Clipper

[wörtlich: Schnellsegler, Renner]

Bei dem EDV Begriff Clipper handelt es sich um ein 1986 für das Betriebssystem DOS vorgestelltes Entwicklungssystem, das speziell für Datenverwaltungsprogramme und Datenbanken konzipiert wurde. Clipper wurde von der Firma Nantucket entwickelt. Die Firma Nuntucket wurde 1992 von der Firma Computer Associates (CA) aufgekauft und das Produkt unter dem Namen CA Clipper weiter vertrieben. Clipper war zum dBase Standard kompatibel und hatte gegenüber dem dBase-Befehlssatz einige Erweiterungen. Die Programme wurden mit einem Compiler übersetzt und erreichten dadurch eine hohe Ablaufgeschwindigkeit. Clipper konnte den Programmiersprachen zugeordnet werden, wurde jedoch nur zur Programmierung von Datenbankanwendungen eingesetzt. Da das Entwicklungssystem für DOS konzipiert wurde, was heute kaum noch verwendet wird, stellte man die Weiterentwicklung ein. Trotz der nicht fortgesetzten Weiterentwicklung besitzt dieses Entwicklungssystem immer noch Benutzer die es verwenden. Die 1994 vorgestellte Windows-Version bezeichnet sich offiziell als CA-Visual Objects, kurz VO oder auch Visual Objects for Clipper. VO unterstützt die objektorientierte Programmierung, verfügt über eine Vielzahl neuer Datentypen und erzeugt echten Maschinencode.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.