bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Celeron

Bei dem EDV Begriff Celeron handelt es sich um eine CPU bzw. Prozessor Produktlinie des Chipherstellers Intel. Celeron-Prozessoren zeichnen sich durch ihren geringen Preis aus und werden aus diesem Grunde von Firmen in großen Stückzahlen für den Einbau in Büro Rechner gekauft. Die Celeron CPU besitzt im Vergleich zu Prozessoren der Pentium-Familie eine reduzierte Taktfrequenz, einen verkleinerten Level-2 Cache und es fehlen der Celeron-Familie wesentliche Funktionen wie zum Beispiel das Hyperthreading oder andere Stromspartechniken. Im Vergleich zu der Pentium-Produktlinie liegen die Leistungseinbußen der Celeron-Familie bei 15% bei gleicher Taktfrequenz. Typische Codenamen für die Prozessorkerne sind

Covington (I, 1998, 266-300 MHz, FSB66)
Mendocino (II, 1998, 300-533 MHz, FSB66)
Coppermine (III, 2000, 533 - 1100 MHz, FSB66 - FSB100)
Tualatin (IV, 2001, 1 - 1,4 GHz, FSB100)
Willamette (V, 2002, 1,7 - 2 GHz, FSB100 - FSB400)
Northwood (V, 2002, 2 - 2,8 GHz, FSB100 - FSB400)
Prescott (D, 2004, 2,4 - 2,8 Ghz, FSB133 - FSB533 )
und Banias (M, 2004, 1,2 - 1,5 GHz, FSB100 - FSB400)

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.