bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Bootsektor-Virus

[auch: MBR-Virus; ähnlich: Hybrid-Virus]

Beim Bootsektor-Virus handelt es sich um eine spezielle Form eines heimtückischen Computer-Virus. Der Bootsektor-Virus infiziert den Bootsektor bzw. den Master Boot Record eines Datenträgers. Diese Computer-Viren sind besonders gefährlich, weil sie nicht nur beim Aufruf eines bestimmten Programms in den Arbeitsspeicher gelangen werden und sich weiterverbreiten, sondern bereits nach jedem Booten von Diskette oder Festplatte eine Weiterverbreitung stattfindet. Sie sind meist schwer zu entfernen und an der Verwendung einer Anti-Viren-Software bzw. eines Antivirenprogramm kommt man nicht drumherum. Neuere Varianten der Bootsektor bzw. MBR-Viren stellen die sogenannten Hybrid-Viren dar, diese neue Variante von Computer-Viren befallen nicht nur den Boot-Sektor bzw. Master Boot Record eines Datenträgers, sondern ebenso normale ausführbare Dateien.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.