bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: BNC

[auch: BNC-Stecker; Abkürzung für Bayonet Nut Coupling; wörtlich: Bajonettverschluß mit Gewinde]
Abk: Bayonet Neill Concelman; wörtlich Bajonettverschluß Neill und Concelman;
Abk: British Naval Connector; wörtlich: britischer Marinestecker , Marineverbinder
Abk: British National Connector; wörtlich: britischer National-Stecker

Bei der EDV Abkürzung BNC handelt es sich um ein weitverbreitetes zylindrisches Steckersystem für Koaxialkabel bzw. BNC-Kabel. Der BNC-Stecker kommt vor allem bei Ethernet-Kabeln (Netzwerk), Antennenkabeln, RGB-Bildschirmkabeln und bei der professionellen Videotechnik, HIFI-Technik und Fernsehtechnik zum Einsatz. In der Netzwerk-Technik wurde jedoch das Koaxialkabel, Koax bzw. BNC-Kabel fast komplett durch das RJ45-Westernstecker verdrängt. BNC-Stecker wurden im Gegensatz zu den meisten anderen Steckerarten, nicht nur in die Buchse gesteckt, sondern müssen daraufhin durch eine Drehbewegung um 90 Grad im Uhrzeigersinn arretiert werden. Die Verbindung ist daher besonders stabil und störunempfindlich und kann sich zum Beispiel nicht durch Zugbelastung lösen. Der BNC-Stecker besteht im wesentlichen aus einem konzentrischen Innenleiter der von einer Aussenabschirmung ummantelt ist. Weitere Steckverbindungselemente sind BNC-T-Stück, Abschlusswiderstand (auch: Terminator) und Kupplung.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.