bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Bildtelefonie

Bei dem EDV Begriff Bildtelefonie handelt es sich um die Bezeichnung für die gleichzeitige Übertragung von Bildinformationen und Tondaten bei einem Telefongespräch. Dadurch das für den gemeinsamen Transfer von Bilddaten und Tondaten eine relativ hohe Übertragungsrate benötigt wird hatte sich die Bildtelefonie noch nicht wirklich durchgesetzt. Während der letzten Jahre haben die Bandbreiten zugenommen und aus anfänglich sporadischen Bildaktualisierungen die eher Aufnahmen einer Webcam ähnelten, entwickelte sich eine Kommunikationsart die für Videokonferenzen geeignet ist. Die Bildtelefonie findet ihren Einsatz in der Telefonkonferenz, Webkonferenz und Videokonferenz. Für die Bildtelefonie mit dem heimischen Computer benötigt man eine ISDN-Karte oder besser DSL-Modem, a/b-Wandler, eine Kamera, Soundkarte und eine Software wie zum Beispiel Netmeeting von Microsoft. Bildtelefone besitzen alles nötige bereits im Telefon, sodass diese nur am bestehenden Festnetz angeschlossen werden müssen.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.