bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Bibliothek

[englisch: Library; auch: Bibliotheksdatei; ähnlich: Grafikbibliothek, Ein/Ausgabe-Bibliothek, Laufzeitbibliothek, dynamische Bibliothek (DLL)]

Bei dem EDV Begriff Bibliothek handelt es sich um eine oder mehrere Bibliotheksdateien, in denen sich eine Sammlung von standardisierten, compilerabhängigen bzw. programmiersprachenabhängigen Programmroutinen, Unterprogrammen und Prozeduren befinden. Compiler, sowie Programmiersprachen werden im allgemeinen mit einer vordefinierten Anzahl von Bibliotheksdateien bzw. Bibliotheken ausgeliefert, die wesentliche und fundamentale Routinen beinhalten. Der Programmentwickler oder Programmierer kann neue Bibliotheksdateien anlegen oder vorhandene Bibliotheken um einen benutzerdefinierten Funktionsumfang erweitern. Diese Bibliotheken und Bibliotheksdateien werden nach dem Kompilieren durch einen Compiler mit dem generierten Objectcode mittels eines Linkers verbunden bzw. gelinkt. Der Vorteil besteht im wesentlichen darin, das der Programmentwickler bzw. Programmierer diese fundamentalen Funktionen nicht neu entwickeln muss, sondern auf ein Funktions-Repertoire zurückgreifen kann, was viel Entwicklungsarbeit spart. Der Compiler übernimmt die vom Entwickler vorgegebene Bibliothek, oder wählt je nach aufgerufenen Funktionen selektiv die benötigten Bibliotheken aus, die mit dem Objektcode gelinkt werden müssen. Erfahrene Programmierer legen häufig verwendete Funktionen und Prozeduren in diese Bibliotheken ab, um den Quellcode übersichtlicher und kürzer zu gestalten. Der Kompilierungsvorgang verkürzt sich ebenso.

Eine besondere Form der Bibliothek ist die dynamische Bibliothek. Diese sogenannten DLL-Dateien (Abkürzung für dynamic link library; wörtlich: dynamische Verbindungs-Bibliothek) werden vorwiegend vom Betriebssystem Windows eingesetzt, und unterscheiden sich von statischen Bibliotheken vor allem dadurch, das sie nicht dauerhaft in das Programm integriert werden, sondern extern durch einen Linker aufgerufen werden. Das hat den Vorteil das andere Programme die entsprechende standardisierte Routinen, Unterprogramme oder Prozeduren benötigen, auf diese zurückgreifen können.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.