bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Bi-Modem

[auch: Bimodem; aus dem lateinischen: bi=zwei]

Bei dem EDV Begriff Bi-Modem bzw. Bimodem handelt es sich um ein veraltetes bidirektionales Übertragungsprotokoll, das ähnlich den artverwandten Übertragungsprotokollen Kermit, XModem und ZModem arbeitete. Das Bi-Modem bzw. Bimodem wurde vor allem als Übertragungsprotokoll für IBM-kompatible Computer eingesetzt die nicht Teil eines gemeinsamen Netzwerks waren. Im Vergleich zu den ähnlichen Übertragungsprotokollen Kermit, XModem und ZModem hatte es einige zusätzliche Features zu bieten. Zu diesen Features gehörten die Möglichkeit einer gleichzeitigen Übertragung von Daten in beide Richtungen (Vollduplex, bidirektionale Datenübertragung), sowie die fast ausschließliche Nutzung der Übertragungsbandbreite (mehr als 95%) für das übertragen der eigentlichen Daten, wodurch das Bi-Modem bzw. Bimodem sehr hohe Übertragungsraten erzielte und durch seine 4KB (Kilobyte, KByte) Blockgröße sehr Leistungsfähig war. Das Bi-Modem wurde vorwiegend zur Kommunikation in BBS (Abkürzung für Bulletin Board Systems) verwendet, und fand keine weite Verbreitung.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.