bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Backpropagation

[auch: Bezeichnungspropagation; ähnlich: Rückläufige Backpropagation]

Bei dem EDV Begriff Backpropagation handelt es sich um ein Lernverfahren, das bei neuronalen Netzen eingesetzt wird. Die Backpropagation stellt eine der Grundlagen dar, die zur Ausbildung eines überwachten neuronalen Netzes benötigt wird. Bei diesem Lernverfahren wird anhand von vordefinierten Ausgabemustern, die Eingabe und die Verarbeitung systematisch in mehreren Durchläufen so oft modifiziert, bis das neuronale Netz die vordefinierte Ausgabe liefert. Bei jedem Durchgang der Problemlösung werden relevante Gewichtungsfaktoren in der Verarbeitung durch Rückkopplung verstärkt, diese Methode bezeichnet man auch als Kettenrichtlinie. Typische Anwendungsgebiete für die Backpropagation sind zum Beispiel Klassifikationsprobleme und die optische Zeichenerkennung (OCR).

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.