bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: AutoCAD

Bei dem EDV Begriff AutoCAD handelt es sich um ein CAD-Programm, das von der amerikanischen Firma Autodesk 1982 vorgestellt wurde. AutoCad gilt als erstes CAD-Programm für den Personal Computer kurz PC. Es ist auf verschiedenen Rechnerplattformen erhältlich, unter anderem für die Betriebssysteme DOS, Windows, VAX-Computer, Apple Macintosh und Unix. Das CAD-Programm wurde ursprünglich für das Betriebssystem CP/M entwickelt und nur mit Hilfe von Programmen auf Großrechnern lauffähig. Das Dateiformat erkennt man an der Dateinamenserweiterungen .DXF , .DWF oder .DWG und wird von vielen Fremdherstellern zum Import und Export verwendet, da sich AutoCad zum Standard etabliert hat, der den Datenaustausch erleichtert.

Für Anwender die nicht den vollen Leistungsumfang des professionellen CAD-Programms AutoCAD benötigen, wurde von Autodesk eine sogenannte abgespeckte 2D-Light-Version, AutoCAD LT auf den Markt gebracht. AutoCAD verfügt über OLE, NURBS, MDI, assoziativ anpassbare Schraffuren, flexible Toolboxen, einen leistungsfähigen Editor für Texte, ein 3D-Volumenmodellierer der aus einem Drahtmodell ein Volumenmodell generiert, komplexe Licht- und Schatteneffekte sowie Schnittstellen zu Datenbanken.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.