bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: AppleTalk

Bei dem EDV Begriff AppleTalk handelt es sich um eine 1985 von Apple entwickelte Gruppe von Netzwerkprotokollen, die nach dem OSI-Schichtenmodell arbeiten. AppleTalk ist fest im ROM der Macintosh Plattform eingebaut, so dass jedes Gerät von vornherein netzwerkfähig ist und problemlos in ein Apple-Netzwerk eingebunden werden kann. Dieses Netzwerkprotokoll wurde zunächst nur für Apple Rechner entwickelt und später auch zur Vernetzung anderer Computer eingesetzt, die jedoch spezielle Hardware benötigen um in ein Apple-Netzwerk eingebunden zu werden. AppleTalk unterstützt LocalTalk sowie Netzwerke nach Ethernet oder Token Ring Standard, entsprechend den oberen fünf Funktionen des ISO/OSI-Schichtenmodells. AppleTalk verwendet das Zugriffsverfahren CSMA/CD und arbeitet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 230,4 KBit/s. Die Verbindungen zu anderen AppleTalk-Netzwerken bezeichnet man als Brücken und Verbindungen zu Fremdnetzwerken werden durch die sogenannten Gateways ermöglicht. Die Erweiterung bezeichnet man als AppleTalk Phase 2 und unterstützt TokenTalk.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.