bullhost.de - PC Lexikon

Definition bzw. Erklärung: Apple 2

Bei dem EDV Begriff Apple II handelt es sich um einen 1977 von der Firma Apple vorgestellten Mikrocomputer. Aufgrund des Tabellenkalkulationsprogramm VisiCalc war dieser Computer auch für Unternehmen interessant und erzielte den ersten großen Erfolg für die Firma Apple. Der Apple II arbeitet mit dem 8-Bit-Prozessor 6502 der Firma MOS Technologies und einer Taktfrequenz von 1 MHz, einem 8 Bit breiten Bus sowie dem Betriebssystem AppleDOS oder ProDOS. Im ROM war ein Basic-Interpreter fest eingebaut. Der Apple II zeichnete sich durch seine offene Architektur, besonderen Soundfähigkeiten und Farbgrafikfähigkeiten aus.

Die ersten Modelle verfügten über einen 4 KByte großen Arbeitsspeicher, spätere Modelle bis zu 64 Kbyte. Als Bildschirm verwendete man ein Fernsehgerät mit einer Bildschirmauflösung von 280x192 Pixel bei 6 Farben. Als Massenspeicher diente eine Datasette bzw. Kassettenrecorder, bis 1978 das erste Diskettenlaufwerk für diesen Rechner angeboten wurde. Die letzte vorgestellte Version war der Apple 2 GS im Jahre 1986, das GS stand für Grafik & Sound. Leider konnte dieser nicht an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen da zu diesem Zeitpunkt leistungsfähigere Computer unter anderem der IBM-PC angeboten wurden.

Alle Texte, Grafiken sowie das Design sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung von Bullhost Internet Service weiter verwendet werden.